Licht-Aktion

Vielfältige Ideen und Videos rund um die vierte Verhandlungsrunde

Erst Lärm, dann Postkarten, jetzt Licht – nach der Auftaktrunde stand jede der drei nachfolgenden Verhandlungsrunden mit der DB AG unter einem besonderen Motto. Und jede dieser Aktionen war erfolgreich. Es wurden im Rahmen der Tarifverhandlungen nicht nur besondere Akzente gesetzt, die gemeinsamen Aktionen haben uns auch näher gebracht und innerhalb der EVG noch stärker miteinander verbunden. Ein herzliches Dankeschön an alle, die mitgemacht haben.

Auch die Lichteraktion zur vierten Verhandlungsrunde hat gezeigt, wie kreativ und unterschiedlich Ihr das Thema umgesetzt habt.

In Sachsen wurde die prozentuale Forderung im Fackelschein umgesetzt:

Bei der S-Bahn Hannover wurde Licht ins Dunkel der Verhandlungen gebracht:

In Kassel war ein Lichtmaler unterwegs und hat unsere Forderungen in der dunklen Nacht mit dem Fotoapparat eingefangen:

Licht Kassel
Licht Kassel
Licht Kassel
Licht Kassel

Ein unbekannter Absender ist mit Teelichtern kreativ geworden.

Und aus dem Werk Krefeld wurden der Verhandlungsdelegation Solidaritätsgrüße geschickt mit dem klaren Signal der persönlichen Unterstützung.

In Berlin versammelten sich viele Kolleginnen und Kollegen vor dem MK3, um dem Arbeitgeber gemeinsam verschiedene klare Botschaften zur Tarifrunde zu senden – inklusive einer eindrucksvollen Beamerpräsentation, in der unsere Forderungen, untermalt von einem bunten Lichtspektakel, auf das Gebäude des MK3 projizierte wurden.

Licht MK3
Licht MK3
Licht MK3
Licht MK3

Beim Netz in Kiel wurde dem Arbeitgeber, der bereits im Raum saß, „heimgeleuchtet“.

Und bei der Betriebsversammlung Netz in Fulda gab es eine große Unterschriftenaktion, die mit Licht in Szene gesetzt wurde. Das Banner mit den Unterschriften wurde anschließend als Solidaritätserklärung zur EVG-Verhandlungsdelegation nach Hannover geschickt.

Licht Fulda
Licht Fulda
Licht Fulda

Auch in Karlsruhe feuerten unsere Kolleginnen und Kollegen ein wahres Feuerwerk ab, um deutlich zu machen, was die Folge sein wird, wenn ein Abschluss am Verhandlungstisch nicht möglich sein sollte.

Feuer und Flamme waren die BG Vorstände, die in Hammersbach zusammengekommen waren und ihre Solidarität deutlich machten:

Kurz und knapp die Botschaft, die junge Kollegen aus der Ausbildungswerkstatt Hamm, sendeten:

Klar war auch die Ansage der Ortsjugendleitung Westpfalz:

Die Kolleginnen und Kollegen von DB Fernverkehr Hannover, Werk Pferdeturm, erklärten sich wie viele ander auch solidarisch und machten das in einer kleinen Videobotschaft deutlich:

Zudem wurden im Rahmen der „Aktion Licht“ viele, ganz individuelle Bilder mit ganz unterschiedlichen Ansätzen gemacht, die uns allesamt begeistert haben:

Galerie zur Licht-Aktion (19 Bilder)

FZI Chemnitz
FZI Chemnitz
Netz Hannover
Netz Hannover
Köln Jugend
Köln Jugend
S Bahn Hamburg
S Bahn Hamburg

Dabei wurde auch so mancher persönliche Akzent gesetzt, beispielsweise mit weihnachtlich funkelnden Tannenbäumen als „Ohrschmuck“

Alle diese Videos und Fotos hatten eine Botschaft: wir sind bereit, für unsere Forderungen auch persönlich einzutreten, wenn das erforderlich sein sollte. Das fasst das abschließende Video noch einmal eindrucksvoll zusammen: