Postkartenaktion

In kürzester Zeit unterstützten uns mehr als 12.000 Mitglieder mit ihren Unterschriften bei der Durchsetzung unserer Forderungen

EVG Postkartenaktion

Unsere kurzfristig ins Leben gerufene Postkartenaktion, die dem Arbeitgeber noch einmal verdeutlichen sollte, welche Erwartungen unsere Mitglieder mit den Kernforderungen zur Tarifrunde verbinden, war ein grandioser Erfolg.

Innerhalb weniger Tage hatten sich viele tausend Kolleginnen und Kollegen beteiligt und mit ihrer Unterschrift deutlich gemacht, dass sie einen Tarifabschluss erwarten, in dem sie Ergebnisse zu ihren Forderungen hinsichtlich EVG-Wahlmodell, arbeitgeberfinanzierter kollektiver betrieblicher Altersvorsorge sowie zum Langzeitkonto wiederfinden.

Die Stapel an Postkarten, die uns am dritten Verhandlungsort in Halle erreichten, wurden immer höher und immer länger.

Unverkennbar wurde dies schon am Mittwochabend, dem 14. November 2018, als die Verhandlungsführung der EVG in Halle, dem Ort der dritten Verhandlungsrunde, eintraf. Da stapelten sich im Besprechungsraum bereits zahlreiche Päckchen und Pakete sowie dicke Umschläge – alles prall gefüllt mit unterschriebenen Postkarten.

Wenn man bedenkt, dass wir die Aktion erst am Donnerstag vergangener Woche spontan gestartet haben, also vor gerade einmal sechs Tagen, ist es unglaublich, dass wir heute schon fast 6.000 unterschriebene Postkarten in den Händen halten“, zeigte sich der Bundesgeschäftsführer der EVG, Torsten Westphal, begeistert. Er war sich sicher: „Dieses eindeutige Meinungsbild, das unsere Kolleginnen und Kollegen so zum Ausdruck gebracht haben, wird uns in den Verhandlungen nachhaltig unterstützen. An diesem Votum unserer Mitglieder kommt niemand vorbei“.

Postkartenaktion zur 3. Verhandlungsrunde (17 Bilder)

Postkarten-Aktion Halle
Postkarten-Aktion Halle
Postkarten-Aktion Halle
Postkarten-Aktion Halle

Am darauffolgenden Tag wurden die Stapel mit unterschriebenen Postkarten immer höher. Die Post und zahlreiche Paketdienste sorgten am Donnerstagvormittag für reichlich Nachschub. Aus allen Teilen Deutschlands und aus unzähligen Betrieben waren weitere tausende Postkarten nach Halle geschickt worden.

Waren es am Mittwochabend schon gut 6.000 gewesen, verdoppelte sich deren Zahl am Donnerstag innerhalb weniger Stunden. Teilweise ließen es sich EVG-Mitglieder aus der Umgebung nicht nehmen, den von ihnen eingesammelten Stapel an Postkarten persönlich vorbei zu bringen. Im ersten Aufschlag waren es schließlich rund 12.000 – und viele weitere Tausend waren noch angekündigt.

Die EVG-Verhandlungsführerin Regina Rusch-Ziemba nutze die Gelegenheit, den Personalvorstand der Deutschen Bahn, Martin Seiler, gleich zu Beginn der Auftaktrunde mit diesem eindrucksvollen Mitglieder-Votum zu konfrontieren. Zusammen mit der 52-köpfigen Verhandlungsdelegation betrat sie den Verhandlungsraum, in dem die Arbeitgebervertreter bereits warteten. Jeder aus der EVG-Verhandlungsdelegation hatte einen großen Packen Postkarten in der Hand, der auf dem Verhandlungstisch aufgestapelt wurde. 52 mal 200 bis 250 Postkarten auf dem Quertisch des Arbeitgebers – in Summe mehr als 12.000. Ein starkes Bild!

Videobeitrag: Postkartenaktion zur 3. Verhandlungsrunde

Ihr könnt diesen Film auch bei Vimeo » herunterladen

Allein dieser erste Schwung an Postkarten unterstreicht noch einmal eindrucksvoll, dass die Mitglieder der EVG ganz klare Vorstellungen davon haben, welche Inhalte verhandelt werden sollen, wenn es um die drei Kernforderungen der EVG in der Tarifrunde DB AG 2018 geht“, wurde der Verhandlungsführung der DB AG erklärt. Und diese Botschaft kam an.

EVG-Bundesgeschäftsführer Torsten Westphal bedankte sich im Anschluss für das großartige Engagement. „Nach der beeindruckenden Lärm-Aktion zur zweiten Verhandlungsrunde macht die Postkartenaktion zur dritten Runde ein weiteres Mal deutlich, dass unsere Mitglieder hinter den Forderungen stehen und sich deshalb auch persönlich engagieren. Das zeigt, dass wir Mitmachgewerkschaft sind“, stellte er fest. Das wird für den weiteren Verlauf der Verhandlungen von Bedeutung sein.“

Downloads

Postkartenaktion